B I T T E schauen und lesen Sie auch die untenerwähnten Link-Zusatzseiten durch; auch diese sind sehr WICHTIG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Auch würden wir auf Einträge, Antworten und Unterstützungen in dem Gästebuch sehr freuen DANKE

  Startseite
  Archiv
  Stadtbahnkonzept - ganz neu entdeckt
  Der offene Brief an >Pro 16<
  Weitere Linienverläufe der Stadtbahn:
  RTW - Der vernünftigste Verlauf im Norden
  Verlauf Zeppelinallee
  U5 hoffentlich gerettet - and more (Kurzf)
  Trogbahnsteige (Belehrung)
  Verlauf R.Luxenburg-Str. - Europaturm
  Beispielsbilder & Kolagen f.d.Stadtb'Projekte
  3.Variante - U9 als U4 über die DB
  Rettet auch den Erhalt der U5
  Straßenbahn pur nur für die Innenstadt erlaubt
  Impressum
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Rettet auch den Erhalt der U5
   Zur Haupthomepage
   Die bessere U9
   Ffm-Nordwestnet - das Internetnordwestzentrum
   Ginnheimer Lückenschluß D2 für U4



http://myblog.de/pro-linie-u4

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

Eine U-Bahn muss nicht unbedingt durchgehend durch den Tunnel geführt werden, denn der Verlauf auf Streckenabschnitten wie eine Straßenbahn können sie es auch genauso gut!Genauso wie in Köln und in Stuttgart es gemacht wurde. so könnte man auch in Frankfurt es machen.Man lässt die U-Bahn wie eine Straßenbahn durch Ginnheim und Bockenheim verlaufen.

Die Strecke durch Ginnheim zwischen der vorhandenen U-Bahn-Endstation und der FrauenFriedenskirche in Bockenheim wurde schon für die U-Bahn ausgebaut, bloß es wurde am Markuskrankenhaus noch keine zusätzlichen Hochbahnsteige angelegt.

Es war damals auch ein kürzerer Tunnel zwischen BoWa. und Frauenfriedenskirche geplant, doch dieses Projekt schlief ebenso ein,

Nun gibt es eine weitere Lösung:Der Verlauf der U-Bahnstrecke gleicht einer Straßenbahnstrecke entlang der Zeppelinallee auf den Straßenfahrbahnen, jeweils neben der Parkinselanlage.

 

An dieses Projekt sollten die Aufgabenträger denken, denn dadurch kämen mehr Fahrgäste in die U-Bahn und wir hätten den Lückenschluss schon längst.

Auch die Baukosten dieser Strecke wären bedeutend billiger als ein durchgehender Tunnelbau.

Es bleiben alle vier Haltestationen erhalten, wobei eine Haltestation an der Hans-Sachs-Straße - nahe dem Kinderspielplatz angelegt werden könnte.

Nur eine Tunneleinfahrt im Bereich neben dem Palmengarten wäre nötig, wobei an dieser Stelle automatisch die Neubaustrecke auf die vorhandene D1 Strecke sich anschließt.

Abb: U-Bahn wie eine Straßenbahn durch die Zeppelinallee hindurch. Hier hält sie an der zukünftigen Haltestelle >Hans Sachs Straße

Der Verlauf der StraßenbahnLinie 16 könnte hiermit weiter erhalten bleiben, da von der Bürgerinitiative >Pro 16< die Planung war, diese von Ginnheim über Dornbuch und Eckenheim nach Fechenheim zu verlängern.

Hiermit muss/sollte die U-Bahnlinie(n) sich mit der StraßenbahnLinie 16 zwischen Ginnheim und Bockenheim die GleisStrecke teilen. Das dürfte kein Problem sein, da für die Fahrgäste, welche mit der Linie 16 jene Haltestellen anfahren wollen, welche die U-Bahn nicht anfahren kann, immernoch umsteigen können.

Die Straßenbahnlinie 16 wäre letzterndes dafür angedacht, um die Anwohner aus Ginheim, Bezirk Juliusstraße und zwischen Bezirk.. Kurfürstenplatz und das Gebiet entlang der Schloßstraße, Hamburger Allee und den oberirdischen Zwischenbereich zwischen Messegelände und Hauptbahnhof zu bedienen; aber nicht die Fahrgäste, welche zwischen Riedberg, Nordweststadt und Römerstadt und dem Hauptbahnhof in eile verkehren müssen; hierbei mit Linie 16 dauert diese Fahrerei viel zu lange.

• Der Verlauf der Linie 16 dauert etwa zwischen Hbf und Nordweststadt ca. 25 min (ebenso kommen noch die Wartezeit beim Umsteigen mit hinzu)

• Der Verlauf mit der U-Bahn Linie U4 zwischen Nordweststadt und Hbf. wären ca. 10 min.

Was wäre Ihnen lieber für Ihr Fahrgeld und dem teuer bezahlten Fahrausweis?

Eine weitere Streckenvariante wäre am Fernsehturm vorbei

Ein weitere Streckenvariante für den Lückenschluss der Linie U4 /U41 wäre der Verlauf entlang der Rosa-Luxemburg-Straße (Stadtautobahn) am Fernsehturm Ginnheim vorbei. Somit hätten die Anwohner der Housing-Siedlung auch etwas davon. Auch der Arbeitsplatz >Bundesbank< wäre hiermit angeschlossen.

Umsteigemöglichkeit besteht in Ginnheim zwischen der U-Bahn und der Straßenbahn trotzdem.




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung